Was ist das Ausbildungsvorbereitungsjahr?

Das Ausbildungsvorbereitungsjahr richtet sich an Schülerinnen und Schüler ohne Hauptschulabschluss nach Beendigung der allgemeinen Schulpflicht. In begründetet Ausnahmefällen kann das Ausbildungsvorbereitungsjahr als zehntes Vollzeitpflichtschuljahr besucht werden. Es können nur Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben.

Unser Angebot

Schülerinnen und Schüler, die bisher keinen Schulabschluss erlangen konnten, werden auf den Schulabschluss und die Aufnahme einer Berufsausbildung oder berufsvorbereitenden Maßnahme vorbereitet.
Bei entsprechenden Leistungen wird nach Beendigung des Ausbildungsvorbereitungsjahres der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 vergeben.
Der anschließende Besuch einer Berufsfachschulklasse zum Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 oder sogar der Fachoberschulreife ist bei entsprechenden Leistungen ebenfalls möglich.

Praxisanteil

Die Schülerinnen und Schüler erlangen an einem Praxistag Kenntnisse und Fertigkeiten in einem oder zwei Berufsfeldern.
Der fachpraktische Unterricht erfolgt in den Berufsfeldern:

Holztechnik oder Farbtechnik & Raumgestaltung
Im ersten Halbjahr

Ein Praxistag pro Woche in der schuleigenen Holzwerkstatt oder die fachpraktische Einführung in Farbtechnik & Raumgestaltung im Werkraum.
Ein zweiwöchiges Praktikum im Dezember in einem selbst gefundenen Betrieb im Wunschberuf (Blockpraktikum).

Im zweiten Halbjahr

Ein Praxistag pro Woche in einem selbst gefundenen Betrieb, der auch ausbildet (Langzeitpraktikum).
Die Teilnahme an Girls Day /Boys Day im April.

Unterrichtsfächer

-         Deutsch / Kommunikation
-         Mathematik
-         Englisch
-         Naturwissenschaften
-         Wirtschaftslehre
-         Politik /Gesellschaftslehre
-         Sport
-         Religion
-         Berufskunde
-         Holztechnik oder Farbtechnik und Raumgestaltung

Besondere Förderung

Unser Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die eine besondere Förderung und Hilfe bedürfen, um den Einstieg in eine Berufsausbildung zu finden.Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler, indem wir die Besonderheiten jedes Einzelnen berücksichtigen.

Unsere individuelle Förderung findet statt durch:
-         kleine Klassen
-         Förderungsdiagnostik mit der Erstellung von Förderplänen
-         regelmäßige Beratungsgespräche mit den Schülern
-         festes Lehrerteam mit langjähriger Erfahrung
-         Unterstützung durch eine Schulsozialpädagogin
-         Kontakt zu unterstützenden Institutionen
-         Enge Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur
-         Enge Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer
-         Klassenlehrerkonzept

Weitere Informationen

Fragen zum Ausbildungsvorbereitungsjahr beantworten wir gerne. Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Anmeldung

Melden Sie sich über "schüler online" oder persönlich bei uns an:

CJD Christophorusschule 
Kleybredde 29
44149 Dortmund

Tel: 0231 /65602-0

Informationen über unsere Schule erhalten Sie hier:

Sekretariat:
Frau Könighaus-Eckey
0231 / 6560-0

 

 

Ansprechpartnerin des Bildungsganges:

Annette KLinkenberg (Bildungsgangleitung)
annette.klinkenberg@cjd.de