Erläuterungen zum Leitsatz 1: Menschenbild

(Wir leben eine auf christlichen Grundwerten beruhende ganzheitliche Bildung und Erziehung.)

a) An unserer Schule werden Mitarbeitende und Lernende nach dem christlichen ganzheitlichen Menschenbild und den Grundwerten unserer Verfassung angesprochen und gefördert.

b) Wir pflegen, unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft, Religion, Geschlecht, eigenen Weltanschauungen sowie individuellen Begabungen und Einschränkungen, einen respektvollen, wertschätzenden und toleranten Umgang.

Zurück

Was sind Leitsätze?

Leitsätze sind gemeinsame Zielsetzungen und Einstellungen aller Menschen, die in der Schule arbeiten. Sie werden miteinander vereinbart, so dass die Arbeit in der Schule nach den Leitsätzen gestaltet werden kann.  Denn wenn alle an einem Strang ziehen, dann sind die Ergebnisse ihrer Arbeit besser und die Menschen in der Schule fühlen sich wohl.
Die Leitsätze sind die Grundlage für das Schulprogramm. Im Schulprogramm wird die Schule beschrieben und werden die Ziele der Schule genauer dargestellt, zum Beispiel eine bessere Ausstattung mit Computern. Ob das Ziel erreicht wurde, wird dann überprüft und steht auch im Schulprogramm.
Was im Schulprogramm steht, darf den Leitsätzen nicht widersprechen.
Man muss immer wieder einmal überlegen, ob die Leitsätze noch stimmen. Deshalb werden sie von Zeit zu Zeit verändert, aber immer als ein gemeinsamer Beschluss aller Menschen, die in der Schule arbeiten.
Leitsätze bieten Orientierung. Wenn Menschen diese Leitsätze lesen, dann wissen sie, was diese Schule will. Sie wissen, wo die Schule ihre Aufgaben sieht und in welchen Bereichen ihrer Arbeit sie sich ständig verbessern möchte.
Leitsätze sind ein Versprechen: Dafür stehen wir ein. Das kann man von uns erwarten.