Pädagogischer Tag vom 25. Februar 2020

Digitale Lernmöglichkeiten

Arbeit im Fortbildungsmodul "Moodle für Fortgeschrittene"

Nachdem erste Pädagogische Tag zu digitalen Lernmöglichkeiten vom Kollegium organisatorisch und inhaltlich sehr positiv bewertet wurde, entschloss sich der AK Digitales Lernen, auf dem zweiten Pädagogischen Tag ähnlich zu verfahren.

Im Vorfeld der Fortbildung erfolgte eine Abfrage über die Bedarfe im Kollegium. Das Angebot wurde auf diese Bedarfe hin als Modulangebot zusammengestellt.  Insgesamt gab es sechs Fortbildungsmodule, aus denen die Lehrkräfte zwei auswählen konnten.

Im Anschluss an die Abfrage wurden die Module so auf den Vormittags- und Nachmittagsbereich verteilt, dass alle Teilnehmerwünsche erfüllt werden konnten. Stark freqentierte Module wurden sowohl im Vormittags- als auch im Nachmittagsbereich angeboten.

Schwerpunkt des Angebots waren diesmal die Einführung in die Erstellung von Erklärvideos und die Arbeit mit den Organisations- und Lernmöglichkeitne von Moodle. Zusätzlich wurde auf Wunsch vieler Kolleg*innen vertiefend mit Learnignapps.org gearbeitet.

Arbeit im Fortbildungsmodul "The simple Show"

Moodle wurde aufgrund der Komplexität der Nutzungspotentiale mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen angeboten. Es gab jeweils eine Einführung für digital bereits erfahren und eher unerfahrene Kolleginnen sowie ein darauf aufbauendes Modul für Fortgeschrittene. Während die Einführungen grundsätzliche Möglichkeiten von Moodle thematisierten, wurden für Fortgeschrittene die Möglichkeiten des unterrichtlichen Einsatzes thematisiert.Erklärvideos wurden zum einen anhand der Anleitungen des LWL  erstellt und zum anderen anhand der Software "The simple Show". Aufgrund der großen Nachfrage mussten hier mehrere Gruppen im Vor- und nachmittagsbereich gebildet werden.

Die Fortbildungen sind im Kollegium insgesamt gut angekommen und haben uns insbesondere bei der außerunterrichtlichen Beschulung und Versorgung unserer Schüler*innen während der Corona-Krise weitergeholfen.